Helva und der Mantel der Nacht

Ein Märchen zur Nacht aus dem Sternenpark Gantrisch

Helva und der Mantel der Nacht kommt als Märchenbuch daher, ist aber viel mehr. Die neue Geschichte aus dem Reich von Helva wurde ergänzt mit einem Sachteil zu Licht und Nacht und zum Sternenpark Gantrisch.

Helva, die Feenkönigin, wacht seit unerdenklichen Zeiten über das Gantrischgebiet und seine Bewohnerinnen und Bewohner. Jeden Abend legt sie ihren schwarzen Mantel um, sodass das Licht schwindet und die Nacht hereinbricht. Im Schutz der Dunkelheit erwachen viele Tiere und die Zwerge verlassen ihre Behausungen, um den Menschen Gutes zu tun. Doch in letzter Zeit scheint es, als ob Helvas Mantel der Nacht Löcher bekommen habe, und die Feenkönigin wird um Hilfe gerufen.

Zauberhafte Bilder, von Hand gezeichnet, laden in verspielt-märchenhafter Art dazu ein, die nächtliche Dunkelheit und ihr verborgenes Leben mit anderen Augen zu betrachten. Mit den schönen, grossen Bildern kann das Buch gut vorgelesen werden und bringt durch den Sachteil am Schluss auch Erwachsenen einige Aha-Erlebnisse.

Aus dem Inhalt

  • Seite 6-39      Helva und der Mantel der Nacht – reich illustriert, ganzseitige Zeichnungen
  • Seite 40-47   Das Nachtleben im Naturpark Gantrisch – mit und ohne Licht
  • Seite 48         Das Zaubernetz
  • Seite 50-51    Vom Mantel der Nacht zum Sternenpark – mit “Nacht”-Karte Naturpark Gantrisch
  • Seite 52-53   Die Sterne über der Gantrischkette – mit Orientierungssternkarte

Von regionalen Macher*innen mit Blick fürs Ganze

Initiator und Herausgeber ist der Förderverein Region Gantrisch, Träger des Naturpark Gantrisch. Als Buch- und Projektverantwortliche hat Nicole Dahinden das Buch mit einem Infoteil zur Lichtverschmutzung und zum Sternenpark Gantrisch ergänzt.

Der Autor des Märchens ist Andreas Sommer, ein Sagenwanderer, Mythensammler, Reiseführer und Umweltbildner – seine Helva-Geschichten beziehen sich immer auch auf das fein gesponnene Netz der Natur, das Ökosystem, welches durch Lichtverschmutzung starke Verschiebungen und weitere Ausfälle in der Biodiversität erleidet.

Die Illustratorin Irma von Allmen war früher Kindergärtnerin und sieht in der Natur mehr als viele andere, ihre Bilder leben von den Stimmungen.

Das Buch wurde unterstützt durch den Kanton Fribourg, um es auch auf französisch verfügbar zu machen. Dafür konnte eine Wortkünstlerin gewonnen werden, die das deutsche Märchen auf französisch noch einmal neu kreiert hat: Rosita Oppizzi.

Autor: Andreas Sommer, anima helvetia
Illustrationen: Irma Von Allmen
Sachteil: Nicole Dahinden, Naturpark Gantrisch
Herausgeber: Förderverein Region Gantrisch/Naturpark Gantrisch
Verlag: Werd & Weber, Thun
56 Seiten, 28,7 × 21,5 cm, Fadenheftung, Hardcover
Mit zahlreichen Abbildungen.

ISBN 978-3-03818-292-4, CHF 29.–

Jetzt bestellen

Buch deutsch oder französisch:

CHF 29.-

+ Versand 7.-

(oder Abholung auf Geschäftsstelle)

Mitgliederrabatt: 10% auf Buch

Wenn Sie den Naturpark unterstützen möchten, beziehen Sie bitte das Buch bei uns auf der Geschäftsstelle (Mitglieder FRG 10%, Wiederverkäufer*innen Spezialkonditionen).

Auch in französisch verfügbar: “Helva et le manteau de la nuit”

Sponsoren

Das Buch Helva und der Mantel der Nacht konnte nur dank vieler Unterstützer*innen und der Lokalhelden-Aktion entstehen. Wir danken für die Beachtung unserer Logo-Sponsoren:

Haben Sie die Online-Vernissage verpasst? Schauen Sie sie hier nach und lernen Sie die Macher*innen kennen.

Nachhaltige und naturverträgliche Sternen-Erlebnisse

Übrigens legen im Sternenpark alle Beteiligten grossen Wert auf nachhaltigen und naturverträglichen Tourismus. Alle Angebote werden in Siedlungsnähe oder in der Nähe von Übernachtungsmöglichkeiten durchgeführt. So, dass die dunkle Nacht dunkel bleibt und die Sterne noch lange funkeln.

Entdecken Sie jetzt weitere nachhaltige und naturnahe Nachtangebote und Sternen-Erlebnisse im Sternenpark Gantrisch hier.

Jetzt bestellen

Buch deutsch oder französisch: CHF 29.- + Versand 7.-
Mitgliederrabatt: 10% auf Buch