Symposium Lichtverschmutzung 31. März 2021

Veranstaltungshinweis

 

Vor einigen Jahren haben Dr. Eva Knop und Dr. Simone Giavi während dunklen Nächten in den Naturpärken Gantrisch und Diemtigtal geforscht. Sie haben untersucht, wie sich künstliches Licht in der Natur und insbesondere auf nächtliche Bestäuber auswirkt (siehe Zusammenfassung). Gerne machen wir daher auf ihre Online-Veranstaltung aufmerksam, in der sie über den aktuellen Stand der Forschung berichten:

Mittwoch, 31.3.21, 08.30 Uhr (online): Symposium über Lichtverschmutzung und deren Auswirkungen auf die Natur / Symposium sur la pollution lumineuse et ses effets sur la nature (Version française dessous). Eine Online-Veranstaltung der Agroscope und der Universität Zürich

Thema Symposium: “Lichtverschmutzung und deren Auswirkungen auf die Natur” 
Überblick über die neusten Erkenntnisse der Auswirkung von künstlichem Licht in der Nacht auf Pflanzen, Tiere und biologische Prozesse. Eröffnet wird das Symposium mit einem Überblick über die Ursachen und das Ausmass der Lichtverschmutzung in der Schweiz.

Organisation: Eva Knop und Simone Giavi – im Rahmen eines vom BAFU mitfinanzierten Forschungsprojektes unter der Leitung von Eva Knop (Agroscope/Universität Zürich)

Wann/wo: 31.03.2021 von 08:30 bis 12:30, SKYPE

Sprache: auf Deutsch oder Französisch gehalten

Anmeldung: bis am 24. März E-Mail an folgende Adresse schicken: simone.giavi@agroscope.admin.ch. Sie erhalten einen Link für ein Skype for Business Meeting

Download Programm (PDF, 251 KB)

******

Sujet du symposium: “La pollution lumineuse et ses effets sur la nature”. Ce symposium va traiter le thème de la pollution lumineuse on donnant une aperçu sur les dernières découvertes sur les effets de la lumière artificielle de nuit sur les plantes, les animaux et les processus biologiques. Le symposium s’ouvrira par un aperçu des causes et de l’ampleur de la pollution lumineuse en Suisse. Le programme est joint.

Organisation: Eva Knop, Cheffe adjointe du groupe de recherche à Agroscope & Simone Giavi, dans le cadre d’un projet de recherche cofinancé par l’Office fédéral de l’environnement sous la direction de Eva Knop (Agroscope / Université de Zurich)

Date/Lieu: 31.03.2021 de 08:30 à 12:30 via Skype

Language: Le symposium sera donnée on allemand ou français.

Inscription: Pour vous inscrire, merci d’envoyer un e-mail à l’adresse suivante avant le 24 mars: simone.giavi@agroscope.admin.ch. Ensuite, nous vous enverrons un lien pour un meeting sur Skype for Business.

Download Programme (PDF, 251 KB)